Viagra Test

Allgemeines:

Viagra mit seinem Wirkstoff Sildenafil wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) eingesetzt. Sildenafil ist ein PDE-5-Hemmer. Es blockiert das Enzym Phosphodiesterase 5. Dadurch bleibt mehr cGMP im Umlauf, die Muskelentspannung verstärkt sich und die Erektion wird verbessert.
Auf Grund dieses Mechanismus wirkt der Viagra Wirkstoff Sildenafil nur bei sexuell erregten Männern. Es hat keine luststeigernde Wirkung und kann deshalb keine Erektion erzwingen.
Viagra ist eine Möglichkeit Abhilfe gegen erektile Dysfunktion zu schaffen. Der Effekt tritt nur ein, wenn eine zufriedenstellende sexuelle Stimulation vorhanden ist.
Mögliche Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Hautrötung mit Hitzgefühl, Sehstörungen, Überreizbarkeit des Magens.

Test:

Bei sexueller Stimulation setzte die Wirkung von Viagra etwa nach 30 Minuten ein. Viagra sorgte für eine starke Erektion (Penis sehr prall, steif und dick) durch die auch mehrer Ejakulationen hintereinander möglich waren. Bei einer Einnahme am Abend, war die Wirkung am nächsten Morgen, für einen allfälligen Quickie, leider nicht mehr gegeben. Während der Wirkungsdauer, konnte man sich aber wirklich austoben und sich vollkommen dem Liebespiel hingeben. Als Nebenwirkungen traten etwa für 1-2 Stunden gerötete Augen auf und gelegentlich Kopfschmerzen.
Tipp: Für leichte Formen von erektiler Dysfunktion reicht eine Dosis von 25mg für gewöhnlich aus. Deshalb empfiehlt es sich 100mg Tabletten zu bestellen und die einzelnen Tabletten dann einfach in 4 Stücke zu teilen. Dadurch kann man sich einiges an Geld sparen!